Wetter

Deutschland, 20.01.2018

Aktuelle Wetterlage

In der Nacht zum Sonntag im Sden und der Mitte Schneefall und Gltte. Im Sden stark biger, im Bergland strmischer Westwind. Verbreitet leichter Frost.

In der Nacht zum Sonntag gibt es im Sden und in der Mitte noch lnger anhaltenden Niederschlag, der im Sdwesten zunehmend als Regen, im Bergland sowie in Ostbayern und in der Mitte als Schnee fllt. Sonst ist es meist wolkig mit Auflockerungen mit vereinzelten Schauern. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 Grad am Oberrhein und bis -6 Grad in der Oberlausitz. Im Sden weht ein stark biger Westwind mit Sturmben im Bergland. Sonst kommt der Wind schwach aus West bis Nordwest.

Vorhersage

Am Sonntagvormittag zieht der Niederschlag im Sden nach Osten ab. Danach ist es berall wechselnd bewlkt mit lngeren freundlichen Abschnitten. Schneeschauer sind selten. Im Sdwesten nimmt die Bewlkung im Laufe des Nachmittags zu und am Oberrhein knnen am Abend die ersten Regentropfen fallen. Die Tageshchsttemperatur liegt zwischen 0 und 4 Grad, im Westen um 6 Grad, im Bergland sowie teilweise auch an den Alpen herrscht leichter Dauerfrost. In der Nacht zum Montag breiten sich die Niederschlge weiter nach Osten bis in die Mitte aus. Anfangs fllt Schnee bis in tiefe Lagen, der von Sdwesten her langsam in Regen bergeht. Vorbergehend ist dann auch gefrierender Regen mglich. Die Tiefsttemperaturen werden meist schon eingangs der Nacht erreicht und liegen zwischen +2 und -6 Grad, am Oberrhein bei +4 Grad. Der Wind weht zunchst meist schwach aus Sdost bis Sd, bevor er spter auf westliche Richtungen dreht und besonders im Sdwesten und Westen sprbar auffrischt.Am Montag fllt im Osten teilweise noch Schnee, der in tieferen Lagen in Regen bergeht. Wahrscheinlich bleibt es nur ganz im Nordosten noch trocken. Von der Nordsee bis zu den Alpen fllt durchweg Regen, in den sdwestdeutschen Mittelgebirgen und an den Alpen taut der Schnee. Im Norden und Osten werden 0 bis 4 Grad erreicht, im stlichen Bergland herrscht leichter Dauerfrost. Im Westen und Sdwesten steigt die Temperatur auf 5 bis 10 Grad. Im Sdwesten und im Westen weht ein frischer, in Ben strmischer Sdwestwind, sonst ist der Wind schwach bis mig und kommt im Nordosten aus Sdost. Auf hheren Berggipfeln im Sden sind schwere Sturmben zu erwarten. In der Nacht zum Dienstag setzt auch ganz im Osten Regen ein. Im Nordwesten und Westen hrt der Regen auf, im Sdwesten regnet es dagegen noch lngere Zeit und im Bergland schmilzt dort die Schneedecke weiter ab. Im Norden und Osten werden Tiefstwerte von 3 bis -1 Grad erwartet, sonst liegt die Temperatur bei 6 bis 2 Grad.

Das Wetter von FAZ.NET wird Ihnen in Kooperation mit der „wetter.com GmbH, Konstanz” prsentiert. Alle Angaben ohne Gewhr auf Richtigkeit, Aktualitt oder Vollstndigkeit der Information. Die Verantwortung fr die prsentierten Inhalte liegt ausschlielich bei der wetter.com GmbH.