HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Wetter

Deutschland, 25.05.2017

Aktuelle Wetterlage

An der Ostseeküste zeitweise Windböen. Sonst keine wetterbedingten Gefahren.

Heute Abend ist es wechselnd bewölkt und meist trocken. Am östlichen Alpenrand fällt etwas Regen. Die Temperaturen liegen bei 12 Grad im Vogtland und 20 Grad am Oberrhein. Der mäßige Nordwestwind lässt langsam nach. In exponierten Gipfellagen der Alpen gibt es noch stürmische Böen. In der Nacht zum Donnerstag ist es von der Nordsee über das Erzgebirge bis zu den bayerischen Alpen häufig bewölkt. In den Ostalpen regnet es noch zeitweise. In den anderen Gebieten lockern die Wolken auf. Die Tiefstwerte liegen je nach Bedeckung zwischen 12 und 7 Grad. Am Donnerstag halten sich von der Nordsee über die Mittelgebirge bis nach Südostbayern dichte Wolken. Sonst zeigt sich die Sonne auch mal längere Zeit. An den Alpen hört der Regen auf. Die Luft erwärmt sich auf 16 Grad direkt an der See, sonst 17 bis 22 Grad und am Oberrhein 24 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Ostseeküste teils frisch um Nordwest. An der See und im höheren Bergland kommen Windböen auf.In der Nacht zum Freitag überwiegt in der Nordosthälfte die dichte Bewölkung, sonst gibt es größere Auflockerungen. Es kühlt sich auf 12 bis 7 Grad ab. Der Wind lässt nach. Lokal kann sich flacher Bodennebel bilden.

Vorhersage

Am Freitag setzt sich verbreitet die Sonne durch. Von Südbrandenburg über Sachsen bis nach Ostbayern dominieren noch längere Zeit die Wolken. Es bleibt durchweg trocken. Die Temperatur steigt auf 20 bis 25 Grad. Im Westen und Südwesten werden Höchstwerte bis 27 Grad erwartet. An den Küsten und im Bergland bleibt es mit 16 bis 18 Grad kühler. Der Wind weht schwach bis mäßig und dreht auf nördliche Richtungen. In der Nacht zum Samstag ist es meist sternenklar und es kühlt sich auf 14 bis 7 Grad ab, mit den höchsten Werten in den westdeutschen Großstädten. Im Norden, vor allem im Umfeld der Küsten, bildet sich Nebel. Der Wind dreht bis zum Morgen auf Ost.Am Samstag überwiegt Sonnenschein und es bleibt trocken bei 22 Grad an den Küsten und 24 bis 30 Grad im Binnenland. Dabei wird es in den Ballungsgebieten West- und Südwestdeutschlands am wärmsten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost. In der Nacht zum Sonntag bleibt es verbreitet klar und die Temperatur geht auf 17 bis 8 Grad zurück, mit den höchsten Werten im Westen. Der Wind weht schwach aus überwiegend südöstlicher Richtung.

Das Wetter von FAZ.NET wird Ihnen in Kooperation mit der „wetter.com GmbH, Konstanz” präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte liegt ausschließlich bei der wetter.com GmbH.