Wetter in Deutschland


Deutschland, 13.12.2019

Aktuelle Wetterlage

Heute früh im Westen gebietsweise leichter Schneefall, in tiefen Lagen zunehmend in Regen übergehend. Später ostwärts ausweitend, dabei vor allem im Bergland Schnee. In der Südhälfte starke bis stürmische Böen.

Heute früh in der Südwesthälfte teils bis in tiefe Lagen leichter Schneefall, später von Westen her ansteigende Schneefallgrenze.
Ab dem Vormittag auf die gesamte Südhälfte ausweitender Niederschlag, dabei nur vorübergehend bis ins Flachland Schneefall. Am Nachmittag Schneefallgrenze bei 500 bis 700 m. Im Nordosten dagegen meist trocken und zeitweise etwas Sonne.
Tageshöchstwerte zwischen 1 und 5, am Rhein 6 bis 8 Grad. Bevorzugt in der Südwesthälfte sowie anfangs an der See mäßiger bis frischer, in Böen starker bis stürmischer Südwestwind. Auf den Bergen Sturmböen oder schwere Sturmböen, in den höchsten Lagen vorübergehend mit Schneeverwehungen.
In der Nordosthälfte meist nur schwacher bis mäßiger Wind aus Südost. In der Nacht zum Samstag bei stark bewölktem Himmel weitere, teils schauerartige Niederschläge, in Lagen oberhalb 500 m bis 700 m als Schnee mit Glätte. Tiefstwerte zwischen +4 Grad im Westen und -4 Grad im südöstlichen Bergland.
Stellenweise Glätte durch überfrierende Nässe. In der Südhälfte in Böen weiterhin starker bis stürmischer Südwest- bis Westwind, im Bergland teils schwere Sturmböen

Das Wetter von FAZ.NET wird Ihnen in Kooperation mit der „wetter.com GmbH, Konstanz” präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte liegt ausschließlich bei der wetter.com GmbH.
Über die wetter.com GmbH: Impressum | Datenschutz

Wetter DeutschlandWetter SchweizWetter Österreich Wetter EuropaWelt WetterWetterwarnungen

Warm oder kalt, Gewitter oder Sonnenschein?
Sie haben die Wahl mehr

Wunschwetter

Die Meerestemperaturen im grafischen Überblick mehr

Wassertemperaturen